Kubatur

28'000 mᶟ

Baubeginn

01.03.2008

Fertigstellung

15.06.2009

ArchitektIn / Achitektenteam

Dominik Gubler S. Dipl. Arch. ETH / a4D Architekten AG

Bauingenieur

Walter Neukom

ARCHITEKTUR

Die Terrassenhäuser Pilatusblick befinden sich an der Geerenstrasse, welche den Abschluss des Siedlungsgebiets zur ländlichen Umgebung bildet: Bauzone trifft auf Landwirtschaftszone. Die drei Sichtbetonbauten mit ihren markanten Aussenformen betonen diese Grenze. Gleichzeitig wurden dazwischen grosszügige Freiräume gefasst, begrünt und so die Landschaft als Kontinuum definiert, welches zwischen den Volumen hindurchfliesst und so die beiden Zonen verbindet. Sämtliche Wohnungen werden durch Raumhöhe, rundum laufende Fensterbänder gefasst. Sie öffnen den Innenraum weitläufig zu den Terrassen/Sitzplätzen hin und zur Aussicht auf Berge und Felder. Der Aussen- wird auch im Innenraum sehr unmittelbar wahrgenommen und fliesst in den Wohnraum mit ein. Das zentrale Element bildet der Kern mit Reduit und separater Nasszelle. Das monolitsche Volumen aus eingefärbtem Sichtbeton bildet den Mittelpunkt um welchen der Raum herumfliesst.

 

TRAGWERKSKONZEPT

Massivbauweise mit Stützen und Wänden als tragende Elemente. Aussenwände in zweischaligem Sichtbeton.

 

BETON

Damit das Gebäude- und das Umgebungskonzept in deren Einfachheit und Klarheit begreifbar bleiben, wurden bei der Materialisierung nur wenige unterschiedliche Mittel angewandt. Hydrophobierter Sichtbeton und Glas aussen; farbig pigmentierter Sichtbeton, Parkett und Weissputz innen. Beton wurde hier aufgrund der plastischen Gebäudeformen und der materialechten Oberfläche, welche mit der natürlichen Umgebung zusammenspielt, gewählt.

 

ENERGETISHE OPTIMIERUNG / NACHHALTIGKEIT

Minergie Standard mit Erdsondenwärmepumpe.

TERRASSENHÄUSER PILATUSBICK, OTTENBACH